Wie gestalten Unternehmer Ihren Onlineshop optimal? Diese Frage stellen sich viele Online Marketing Experten. Die Lösungen sind meist relativ eindimensional. Viele Onlineshops gleichen sich in Ihren Konzepten. Dennoch gibt es mittlerweile klare Verkaufssignale, die auch Online funktionieren. Zudem wird die Informationsrecherche immer wichtiger. Online Marketing Experten beschäftigen sich also immer öfter damit, wo der Kunde vor dem Betreten des Onlineshops recherchiert. Hier stehen Bewertungsportale und Kundenreferenzen vermehrt im Fokus der Interessen. Aber auch Preisvergleiche wie Scout24 oder Idealo sind beliebte Recherchequellen. Worin liegt also das Geheimnis guter Onlineshops? Erfolgreiche Kundenakquise-Methoden sind im Marketing nicht immer sofort sichtbar. Unser Beitrag eröffnet einige Einblicke in moderne Webshops und Methoden, wie Kunden im Internet akquiriert werden können…

Ein wichtiger Faktor im Hinblick auf eine gelungene Kundenakquise stellt
Onlinewerbung dar. Zahlreiche Kunden können mit optimierten Werbeanzeigen eingefangen werden.

Der Weg zum Online Shop…

Erfolgreiche Kundenakquise  Methoden Marketing

Online Ads auf dem Weg zum Shop sowohl in Suchmaschinen aber auch in sozialen Netzwerken äußerst beliebt. Werbung sollte dann immer auch optimal auf die Zielgruppe abgestimmt sein, um den Nutzer zu einem Klick zu bewegen. Aufmerksamkeit der potenziellen Kunden ist aber nicht immer garantiert. Wie sich die Werbeformen unterscheiden zeigen die nächsten Ausführungen….

SEO Anzeigen mit hoher Trennschärfe, aber geringerer Reichweite

Gerade im Bereich der Werbung in Suchmaschinenergebnissen sind die Vorteile der Werbung klar sichtbar. Der potenzielle Kunde wird identifiziert indem er ein passendes Keyword in die Suche eingibt. Damit werden im Anschluss passende Hinweise zum eigenen Shop eingeblendet.

Damit wird ausgeschlossen, dass falschen
Personen die Werbung präsentiert wird. Um so besser die Keywords definiert werden, je häufiger wird auch ein passender Kunde auf eine passende Werbeanzeige klicken.

Online Ads in Social Media – Hohe Reichweite bei geringem Fokus

Social Media bieten über Gruppen ebenfalls Werbemöglichkeiten, die allerdings weniger auf den Moment der Einkaufsrecherche abzielen. Kunden in passenden Gruppen erhalten passende Produkthinweise und werden so an bestimmte Angebote erinnert.

Diese Werbung ist also manchmal weniger effektiv, weil die meisten Mitglieder nicht direkt in einem Rechercheweg eingebunden sind. Im besten Fall kann ein neues Angebot die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Hier sind besonders aktuelle Neuangebote besonders reizvoll für entsprechende Gruppenmitglieder.

Endlich angekommen: Kunden im Online Shop überzeugen

E-Commerce funktioniert als Massengeschäft sehr gut. Kleinanbieter haben allerdings nicht nur Probleme das Preisniveau zu halten, sondern auch die harten Kundenanspüche im E-Commerce zu erfüllen.

Einfache Pauschallösungen sind da meist schwer zu erarbeiten. Hier sind meist individuelle Tests und hohe Innovationsbereitschaft gefragt, um Produkte auch in Zukunft erfolgreich am Markt zu halten.

Klassische Einwände im E-Commerce – Onlineshop Bewertungen
als aktives Mittel zum Vertrauensaufbau

Kunden im Internet unterscheiden sich von stationären Retailern in Ihren Ansprüchen im Comfort. Die Internetbestellung sieht sich extrem hohen Ansprüchen gegenüber. Während der stationäre Handel zum Beispiel eine Lieferung nicht bedienen muss, weil der Kunde das Produkt eigenständig abholt, muss der E-Commerce in diesem Bereich Höchstleistungen bereitstellen.

Und das auch noch zu übergünstigen Preisen. Die Vorstellungen an eine Lieferung sind geradezu utopisch und dennoch branchenüblich. Produkte sollen innerhalb von 24h beim Kunden vor der Tür stehen. Und das zum Nulltarif.

Dieser hohe Standard konnte realisiert werden und macht vielen Händlern zu schaffen. Die logistische Meisterleistung zahlreiche Produkte zu verschicken und dabei extrem effizient zu handeln fordert eine immense Dienstleistungsbereitschaft mit Manpower von Logistikdienstleistern. Nur wer diesen Service liefert besteht. Die erfolgreiche Kundenakquise kann Methoden im Marketing also jederzeit dringend gebrauchen.

Genauso konnten die Qualitätsansprüche steigen. Kunden erwünschen sich eine sehr hohe Qualität ohne Mängel. Auch hier haben Onlineshops einen starken Wettbewerb. Als letzte Kernkomponente steht der Preis. Kunden sind im Internet weniger bereit viel Geld zu zahlen als Shopper im stationären Handel. Der Preisdruck führt also auch zu geringeren Margen.

Die Einwandbehandlung zählt zu einem der zentralen Elemente deserfolgreichen Verkaufs. Seitenlange Ratgeber geben Ihnen Hinweise, warum einKunde das Produkt nicht kauft. Und meist mit Erfolg. Viele erfolgreiche
Verkäufer wissen die Einwandbehandlung zu schätzen.

Nicht selten werden große Kritiker zu Kunden und ein Produkt wird gekauft. Im E-Commerce hat sich die Einwandbehaldung aus der telefonischen Kaltakquise verlagert und bewegt sich meist schon auf den einzelnen Produktseiten.

Am Ende des Tages sind genau die Seiten erfolgeiche Bestseller, die sämtliche Einwände
im Vorfeld herauslösen. Und damit sinkt das Widerstandsniveau des Kunden gegen einen Kauf rapide.
Onlineshop Bewertungen können ebenfalls als aktives Mittel gegen Einwände wirken.

Der Einkauf im Shop – Warenkorb und Kasse als letztes Hindernis beim
Einkauf

Sowohl der Warenkorb als auch die Zahlung sollten möglichst reibungslos ablaufen. Damit sollte unbedingt verhindert werden, dass der Einkauf noch kurz vor dem Einkauf abgebrochen wird. Gründe für einen vorzeitigen Abbruch einer Bestellung sind vielfältig. So kann der Ladevorgang zu langsam sein.

Läd der Warenkorb zu langsam bricht der Kunde mitunter die Bestellung ab. Somit sollte ein Shop dringend genügend Geschwindigkeit mitbringen. Ebenfalls sollten zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten eine schnelle Zahlung gewährleisten. Je mehr Optionen ein Kunde hat, desto leichter fällt das abschließende kassieren. Wer keine alternative Zahlungsformen anbietet oder nur Kreditkarten akzeptiert kann einen sicher geglaubten Kunden sogar noch kurz vor der Zahlung abgeben. Hier sollten genügend Möglichkeiten eingeräumt werden.

Sind alle Hindernisse, Probleme und Zweifel des Kunden ausgeräumt, kommt es schließlich zum Kauf der Produkte. Im After-Sales sollte der Anbieter jetzt noch mit schnellen Lieferungen und weiteren Produkthinweise glänzen. Dann kann es auch vorkommen, das der Kunde auch in Zukunft wieder einkauft.

Fazit – Erfolgreiche Kundenakquise – Methoden im Marketing mit Bewertungen

E-Commerce funktioniert als Massengeschäft sehr gut. Kleinanbieter haben allerdings nicht nur Probleme das Preisniveau zu halten, sondern auch die harten Kundenanspüche im E-Commerce zu erfüllen. Einfache Pauschallösungen sind da meist schwer zu erarbeiten. Hier sind meist individuelle Tests und hohe Innovationsbereitschaft gefragt, um Produkte auch in Zukunft erfolgreich am Markt zu halten.

Bewertungen Whitepaper kostenlos

 

 

 

DE
EN DE